Fritz Erler (1868 – 1940)

Geboren am 15.12.1868 in Frankenstein, Schlesien, studierte er in Breslau bei
Prof. Albrecht Bräuer. 1893 entstanden seine ersten kunstgewerblichen Entwürfe: Vasen, Glasfenster, Buchdeckel, später Möbel, Bühnen und Innendekoration.
1899 wurde er Gründungsmitglied der „Scholle“.
1912 baute er sich in Holzhausen ein weiträumiges Atelierhaus, in dem viele seiner Entwürfe entstanden. Hier lebte er inmitten seiner Bilder, bis er 1940 starb. Übrig blieb ein Atelierhaus voll des Schaffens eines langen Künstlerlebens. Es brannte 1965 bis auf den Grund nieder.

< Zurück zu den Künstlern